DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

News Nationalspieler Taime Kuttig © Binh Truong / DBS

Blindenfußballer bieten dem Europameister Paroli

Großer Erfolg für die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft. In zwei Testspielen gegen den amtierenden Europameister aus Russland hat das Team um Manager Rolf Husmann konstante Leistungen gezeigt, sodass beide Spiele unentschieden ausgingen. Der Fokus der deutschen Auswahl liegt schon jetzt auf der Europameisterschaft im September in Rom, bei der sich die Finalteilnehmer für die Paralympischen Spiele in Tokio qualifizieren.

„Von diesem Ergebnis habe ich vorher geträumt“ sagte Teammanager Rolf Husmann nach dem 1:1 im ersten Spiel. „Es war ein ausgeglichenes Spiel, wir haben ihnen Paroli geboten, hatten noch ein, zwei gute Chancen - das bauchpinselt uns schon etwas.“ Der zweite Vergleich endete 0:0. Jeweils rund 200 Zuschauer verfolgten die Partien.

Torschütze Taime Kuttig erklärte: „Dass wir ein Unentschieden geholt haben, ist ein gutes Zeichen. Natürlich haben wir Arbeit vor uns - gerade im Abwehrverbund -, aber wir sind auf einem sehr, sehr guten Weg.“

Organisiert wurden die beiden Testspiele von Borussia Dortmund. „Der Fußball ist ein ganz starkes Stück unserer Gesellschaft“, sagte BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball. „Inklusion haben wir uns auf die Fahnen geschrieben - und da muss man auch anpacken, wenn es die Möglichkeit gibt.“

Quelle: Ruhrnachrichten / Ergänzungen DBS

Lesen Sie auch

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen