DOSB - Olympiamannschaft

Paralympische News

Artikel

News

Voller Einsatz – auf und neben dem Platz

05. September 2016
Reno Tiede steht mitten in der Future Arena in Rio de Janeiro. Die Ränge sind leer. Nur seine Teamkollegen der deutschen Goalball-Nationalmannschaft und einige Volunteers befinden sich in der Halle. Es ist die erste und einzige Trainingseinheit in der Arena, in der bei Olympia Deutschlands Handballer Bronze gewannen. Bei den Paralymics kämpfen hier die Goalballer ab dem 8. September um Medaillen. „Das Flair, die Größe – es ist absolut beeindruckend hier. Sonst herrscht bei unseren Spielen ja eher Turnhallen-Feeling, jetzt ist es etwas ganz Besonderes. Das toppt alles. Wir hoffen auf volle Ränge“, berichtet Reno Tiede.
News

Paracycler trainieren an Rios Traumstränden

04. September 2016
Zugegeben, das Radsport-Paradies Mallorca bietet wahrhaft prachtvolle Trainingsbedingungen. Und auch in Deutschland gibt’s sehenswerte Orte zuhauf, an denen Teams optimal trainieren können. Allerdings kommt es selten vor, dass die deutschen Paracycler an einem derart attraktiven Fleckchen fahren wie Pontal im Westen Rios: kilometerlange Sandstrände, Palmen en masse und südamerikanische Schönheiten allerorten. Für alle diese Annehmlichkeiten haben die deutschen Paracycler in diesen Tagen allerdings wenig Zeit und Muße. Vielmehr bereiten sie sich auf den Straßen der kleinen Halbinsel auf die bevorstehenden Wettbewerbe bei den Paralympischen Sommerspielen vor. Und das bislang „sehr effektiv und sehr zufriedenstellend“, verdeutlicht Teammanager Tobias Engelmann.
News

Bereit für die Revanche auf der Planche

04. September 2016
Wenige Tage vor der Eröffnungsfeier ist die Stimmung im kleinen Team der Rollstuhlfechter ausgesprochen gelöst. Nachdem sie sich in den ersten Tagen in Rio de Janeiro eingelebt und die ersten Trainingseinheiten absolviert haben, herrscht bei den beiden Rostockern Simone Briese-Baetke und Balwinder Cheema eine Riesenportion Vorfreude. „Die Atmosphäre unter den Athleten ist bei den Paralympics generell ganz anders, als bei den Olympischen Spielen“, sagt Cheftrainer Sascha Bondar, der bereits als Begleitperson bei den Olympischen Spielen dabei war, und betont: „Alle verstehen sich; die Rollstuhlfechter sind wie eine große Familie.“
News

Besuch in der Favela: Bewegende Begegnungen

03. September 2016
"Der zweite Tag in Rio hat bei jedem von uns tiefe Spuren hinterlassen, die weit über die Zeit der Paralympics hinaus bleiben werden", sagt Johannes Günther, Cheftrainer der deutschen Goalball-Nationalmannschaft. Gemeinsam mit DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher und Christina Weise vom Aktionsbündnis "Rio bewegt. Uns" besuchten Günther und seine Spieler die Kindertagesstätte Santa Clara in der Favela Vidigal, für die sie seit Juni auf eigene Initiative Spenden sammeln. Es war ein prägender Termin mit unglaublichen Eindrücken.
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen