DOSB - Olympiamannschaft

Paralympische News

Artikel

News

"Wenn man gewinnen will, muss man eh Alle schlagen!"

08. September 2016
Die Judowettkämpfe starten morgen ab 10:00 Uhr in der Carioca Arena 3 und fünf deutsche Athletinnen und Athleten greifen in das Geschehen ein. Morgen kämpfen die erfolgreichen Brussig-Zwillinge gleich um Edelmetall, Carmen Brussig startet gegen die 25-jährige Türkin Tasin in der Klasse bis 48 kg im Viertelfinale, Ramona zieht dann kurz danach in der Klasse bis 52 kg gegen die 31-jährige Brasilianerin Ferreira nach.
News

Sportschützen machen den Auftakt

08. September 2016
Der Countdown läuft, die Aufregung steigt. Die Sportschützen um Manuela Schmermund machen am 8.09. den Auftakt. Um 8.30 Uhr werden Schmermund, Elke Seeliger und Natascha Hiltrop als erste Athleten der gesamten Deutschen Paralympischen Mannschaft mit dem Luftgewehr in den 10m-Schießstand treten, und dann heißt es volle Konzentration. Denn gleich am ersten Tag geht es hier nach hoffentlich überstandener Qualifikation um Medaillen, um die vor allem Natascha Hiltrop - mit ihren 24 Jahren die Jüngste im Team – mitmischen möchte. „Sie ist die Ruhe selbst und hat deshalb beste Chancen“, sagte Cheftrainer Rudi Krenn bereits vor Wochen über seinen Schützling, die in dieser Disziplin aktuell den dritten Platz der Weltrangliste belegt. Und die letzten Trainingsergebnisse bestätigen diesen Eindruck.
News

Markus Rehm trägt die deutsche Fahne

06. September 2016
Markus Rehm ist der deutsche Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier der Paralympischen Spiele im brasilianischen Rio de Janeiro. Der Weitsprung-Goldmedaillengewinner von 2012 führt am Mittwochabend die insgesamt 155 deutschen Athletinnen und Athleten ins Maracana-Stadion an. „Für mich ist es eine riesige Ehre, dass ich mit der Fahne vorneweg laufen darf. Das wird ein einzigartiges Erlebnis, auf das ich mich sehr freue“, sagte Markus Rehm, nachdem ihm Chef de Mission Dr. Karl Quade die Nachricht überbrachte, sichtlich bewegt. „Das ist eine zusätzliche Motivation für die Wettkämpfe“, betonte der Leichtathlet, dessen Weltrekord im Weitsprung bei 8,40 Meter liegt.
News

Testspiele gegen den Jetlag

06. September 2016
Seit drei Tagen sind die deutschen Sitzvolleyballer nun in Rio de Janeiro und langsam weicht der Jetlag auch bei den letzten Spielern. Die Apartments sind bezogen und das Paralympische Dorf erkundet. Bereits am Ankunftstag ist Rudi Sonnenbichler mit seinen zwölf Athleten in das Trainingsprogramm gestartet und das strikte Verbot des Bundestrainers die hochfrequentierte McDonalds-Filiale im Paralympischen Dorf zu besuchen, wird bisher brav befolgt. Zur Belohnung stand schon eine Entspannungseinheit am internen Pool von Haus 17 auf dem Tagesplan.
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen