DOSB - Olympiamannschaft

Paralympische News

Artikel

EM

Triathlon: Schulz und Hansel Europameister

30. Mai 2016
Martin Schulz und Nora Hansel haben ihre Titel bei den Triathlon-Europameisterschaften in Lissabon verteidigt. Während es für den 26-jährigen Leipziger in der Startklasse PT4 bereits der fünfte EM-Titel in Folge war, gewann die 30-jährige Bochumerin das zweite Mal hintereinander. Martin Schulz absolvierte die Sprint-Distanz über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen in weniger als einer Stunde (59:54 Minuten) und hatte seine Konkurrenten, den Spanier Jairo Ruiz Lopez und Dauerrivalen Yannick Bourseaux (FRA), damit souverän distanziert. Nora Hansel überquerte die Ziellinie in ihrer Startklasse PT3 nach 1:26,44 Stunden als Erste. Außerdem landeten Stefan Lösler (Heilbronn, PT2) auf Rang fünf und Rollstuhlfahrer Benjamin Lenatz (Radevormwald/NRW, PT1) wurde bei seiner ersten internationalen Meisterschaft Siebter.
WM

Doppel-Gold ins Ziel gerettet

19. Mai 2016
Das war nichts für schwache Nerven: Nach packenden Duellen auf den letzten Metern haben sich Edina Müller (32, Hamburg) und Tom Kierey (21, Dresden) jeweils hauchdünn die Goldmedaille bei den Kanu-Weltmeisterschaften auf der Duisburger Regattabahn gesichert. Während Kierey im heimischen Gewässer seinen Erfolg von 2015 wiederholte, feierte Müller nach Silber im Vorjahr ihren ersten WM-Titel im Kanu. Abgerundet wurde das gute Abschneiden der deutschen Mannschaft durch Ivo Kilian, der mit Platz neun im Finale die Zahl der Startplätze für Deutschland bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro auf drei erhöhte.
EM

Viele Bestzeiten, deutsche Rekorde und Medaillen

09. Mai 2016
Zweimal Gold, neunmal Silber, neunmal Bronze, dazu zahlreiche persönliche Bestzeiten, erreichte Normen für die Paralympics in Rio und einige deutsche Rekorde – Deutschlands Schwimmerinnen und Schwimmer haben sich bei den Europameisterschaften im portugiesischen Funchal rund vier Monate vor den Spielen in Brasilien in guter Verfassung präsentiert. Besonders ragten dabei die beiden Titelträgerinnen Verena Schott (100 Meter Rücken / Startklasse S 7), die neben Gold noch einmal Silber und zweimal Bronze holte, sowie Elena Krawzow (100 Meter Brust / S 13) heraus.
News

Sitzvolleyballer entgehen den Topfavoriten in Rio

09. Mai 2016
Jetzt stehen auch die Vorrundengruppen im Sitzvolleyball für die Paralympischen Spiele in Rio 2016 fest. Es wird einige spannende Spiele geben. So treffen die beiden Topfavoriten Bosnien und Herzegowina sowie Iran in der Vorrundengruppe B aufeinander. Deutschland spielt in der Vorrundengruppe A gegen den Gastgeber sowie Weltranglisten-Zweiten Brasilien, Ägypten und die USA. Rudi Sonnenbichler zeigt sich zufrieden mit der Gruppeneinteilung: " Da hat sich die Teilnahme am Interconti-Cup in China gelohnt. Denn dort konnten wir die nötigen Weltranglistenpunkte sammeln um in Rio den Topfavoriten aus Bosnien und Herzegowina sowie dem Iran aus dem Weg zu gehen."
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen