DOSB - Olympiamannschaft

Name:
Anna Schaffelhuber // 25 Jahre // Para Ski Alpin

Behinderung:
Querschnittlähmung

Erfolge:
5 Paralympics-Goldmedaillen
9 Weltmeistertitel
6 Gesamtweltcupsiege
14 WM-Medaillen

Annas Comebackstory:

Schon seit sie fünf Jahre alt ist, ist Anna Schaffelhuber auf Skiern unterwegs. Der Mix aus Geschwindigkeit und Freiheit ist es, den sie liebt. „Sobald ich im Schnee bin, komme ich überall hin, wie alle anderen auch.“

Dabei musste sie in ihrem Leben schon einige Hürden überwinden. Im Jahr 2009 verschlechterte sich ihre Behinderung plötzlich über Nacht. Konnte sie bis dahin noch mit Krücken gehen, so ließen sich ihre Beine danach überhaupt nicht mehr bewegen – zunächst war es ein Schock. Doch Aufgeben war für die fünfmalige Paralympics-Siegerin nie eine Option: „Ich glaube an meine Stärke und weiß, was ich leisten kann.“

Sie schreckt vor keiner Aufgabe zurück, seien es kleine Alltagsprobleme wie die Stufen zum Bäcker oder schwierige Zeiten – wie der Sturz in der Schweiz, der eine Bewusstlosigkeit und Gehirnerschütterung zur Folge hatte. Allgemein nimmt Anna Schaffelhuber aus Enttäuschungen mehr mit als aus ihren zahlreichen Siegen - Hinfallen und Aufstehen gehören für sie dazu. Immer wieder gibt es Menschen, die ihr gegenüber Mitleid zeigen. Ihre Antwort: „Ich lebe ein normales Leben vor und zeige so, dass ich kein Mitleid brauche.“

Ihr Rat an junge sportbegeisterte Menschen mit Behinderung: „Einfach ausprobieren! Im Sport kann man viele schöne Erlebnisse sammeln - man muss es nur versuchen.“ Eine Sache würde Anna Schaffelhuber gerne können: mal in den Bergen wandern. Aber sie ist glücklich, die Berge mit dem Skisport zu erobern und von den Fans getragen zu werden.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen