DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

Para Dressursport

Der paralympische Reitsport umfasst ausschließlich das Dressurreiten und gehört seit 1996 zum Veranstaltungsprogramm. Demonstriert wird eine perfekte Harmonie mit dem Pferd. Denn Reiter, die nicht in der Lage sind, mit Händen, Beinen, oder Füßen Signale zu geben, entwickeln sehr kreative Methoden, um mit dem Pferd zu kommunizieren. Das Dressurreiten mit einer Körper- oder Sehbehinderung erfordert Balance, Rhythmus, Energie und Präzision.
Die Sportart wird nach den Regeln des Internationalen Reitsport-Verbandes (FEI) ausgeübt. Medaillen werden in Einzel- und Teamwettbewerben vergeben.

Textquelle: ARD

Athleten

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen