DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

News

Schwimmen: Drei Deutsche im Finale

Maike Naomi Schnittger, Verena Schott und Tobias Pollap haben es am fünften Wettkampftag der Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro ins Finale geschafft. Das Schwimm-Trio kämpft am Montagabend um gute Platzierungen im Aquatics Stadium. Die Schnellste war Schnittger, die im Vorlauf über 400 Meter Freistil (Startklasse S13) die drittschnellste Zeit schwamm. Das Finale verpasst haben hingegen Hannes Schürmann über 50 Meter Freistil und Denise Grahl über 50 Meter Schmetterling, der jedoch eine persönliche Bestzeit gelang.

Maike Naomi Schnittger legte die 400 Meter Freistil in 4:43,59 Minuten zurück - und die 22-Jährige vom SC Potsdam war mit ihrer Zeit und Platz drei im Vorlauf zufrieden. Auf dem siebten Rang über 200 Meter Lagen (SM6) landete Verena Schott (PSC Berlin). Die 27-Jährige will nach Platz vier am Sonntag über 100 Meter Brust allerdings noch einmal kämpfen und ihre Zeit von 3:16,63 Minuten verbessern. Persönliche Bestzeit ist Tobias Pollap über 50 Meter Freistil geschwommen. Der 30-Jährige vom TSV Bayer Leverkusen zog mit guten 32,13 Sekunden als Siebter ins Finale ein.

Lesen Sie auch

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen