DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

EM Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Para Leichtathletik-EM: Wettkampfplan veröffentlicht

Die Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August in Berlin rücken immer näher. Sieben Tage Spitzensport, zehn Wettkampfsessions sowie 650 Athletinnen und Athleten aus 37 Nationen, die in 191 Wettbewerben um die europäischen Titel und Medaillen kämpfen - jetzt hat das Internationale Paralympische Komitee den Zeitplan veröffentlicht.

Schon zum Auftakt am Montag, 20. August, wird der amtierende Paralympics-Sieger und Weltmeister Niko Kappel in seiner Startklasse wieder als heißer Medaillenkandidat antreten und versuchen, die Kugel wie schon 2016 und 2017 zu Gold und zu seinem ersten EM-Titel zu stoßen. Spannend wird es auch bei den Rennrollstuhlfahrern über 5000 Meter mit Alhassane Baldé und Annika Zeyen sowie bei Irmgard Bensusan über 100 Meter. Einen Tag später will Heinrich Popow seine beeindruckende Karriere mit einem tollen Abschluss im Weitsprung krönen, ebenso tritt Paralympics-Sieger Daniel Scheil im Kugelstoßen an. Weiter geht es am Mittwoch mit den Kugelstoßern Mathias Schulze und Frances Herrmann, Weitspringerin Lindy Ave sowie den Sprintern Johannes Floors, David Behre und Felix Streng. Am Donnerstag greifen dann unter anderem Speerwerferin Martina Willing und Kugelstoßer Sebastian Dietz ins Geschehen ein. Der Freitag steht besonders im Zeichen der 4x-100 Meter-Staffel sowie des Wettkampfs von Birgit Kober als amtierende Paralympics-Siegerin im Kugelstoßen. Gespickt mit Highlights ist das Abschluss-Wochenende, wenn Markus Rehm (Weitsprung), Heinrich Popow (100m), Alhassane Baldé (1500m), Mathias Mester (Speerwurf), Felix Streng (100m und Weitsprung), David Behre und Johannes Floors (100 und 400m), Frank Tinnemeier (Kugelstoßen), Lindy Ave (100m), Martina Willing (Kugelstoßen) sowie Annika Zeyen (800m) um Medaillen kämpfen wollen.*

Hier geht's zum kompletten Zeitplan der Para Leichtathletik-EM in Berlin.

Live dabei sein und mitfiebern: Jetzt Tickets sichern!


* Stand Mai 2018: Änderungen im Zeitplan sind aufgrund der finalen Meldung und der Klassifizierung noch möglich, ebenso steht die Nominierung der ganannten Athletinnen und Athleten noch aus.

Lesen Sie auch

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen