DOSB - Olympiamannschaft

Rio 2016 und das Deutsche Haus Paralympics

Die Paralympischen Spiele in Rio 2016

Die Paralympischen Spiele sind das größte Ereignis
im Behinderten-Sport.
Und zwar weltweit!

2016 fanden die Paralympischen Spiele zum ersten Mal
in Südamerika statt.
Brasilien war Gastgeber der Olympischen Spiele
und der Paralympischen Spiele.
Schon 2014 fand in Brasilien ein großes sportliches Ereignis statt:
Die Fußball-Weltmeisterschaft.
Deutschland wurde dort Weltmeister.

Rio de Janeiro ist die zweitgrößte Stadt in Brasilien.
Sie liegt an der Küste.
Rio de Janeiro wird oft auch nur kurz Rio genannt.
Die Paralympischen Spiele fanden dort
vom 7. bis 18. September 2016 statt.
Dann kamen über 4-Tausend Sportlerinnen und Sportler
aus der ganzen Welt nach Rio.
Sie traten in 22 verschiedenen Sport-Arten gegeneinander an.
Darunter waren 2 neue Sport-Arten:
Para-Kanu und Triathlon.

Die Sportlerinnen und Sportler treten
in unterschiedlichen Gruppen gegeneinander an.
Je nachdem, welche Behinderung sie haben.
Und wie schwer die Behinderung ist.
Eine Liste mit allen Sport-Arten
bei den Paralympischen Spielen finden Sie hier.

Das Bild zeigt eine Weltkarte. Von Deutschland führt ein Pfeil nach Brasilien. Er veranschaulicht die Entfernung. In der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro finden 2016 die Olympischen und Paralympischen Spiele statt.
Brasilien ist fast 10-Tausend Kilometer von Deutschland entfernt. Über 4-Tausend Sportlerinnen und Sportler traten 2016 bei den Paralympischen Spielen gegeneinander an. Sie kamen aus der ganzen Welt.

Media Guide - Infos für Journalisten

Hier finden Sie Porträts aller deutschen Teilnehmer, den Zeitplan für die Wettkämpfe, Statistiken der Paralympischen Spiele und Tipps für Ihre Zeit in Rio. Auf dem Stadtplan sind alle Punkte genau gekennzeichnet, die für Journalisten wichtig sind. Allem voran das Deutsche Haus, in dem auch die Pressekonferenzen der deutschen Mannschaft stattfinden. Den Media Guide gibt es in Deutsch und in Englisch.

Download Media Guide (barrierefrei) sowie Karte Media Guide

 

Was ist das Deutsche Haus Paralympics?

Das Deutsche Haus ist der Name für ein Gebäude,
das für die Dauer der Paralympischen Spiele angemietet wird.
Das ist zum Beispiel ein Hotel oder ein Veranstaltungs-Gebäude.
Während der Paralympischen Spiele
ist das Deutsche Haus der Treffpunkt für

  • die Deutsche Paralympische Mannschaft
  • die Partner der Deutschen Paralympischen Mannschaft
  • Journalistinnen und Journalisten
  • Gäste aus der Wirtschaft und Politik.

Im Deutschen Haus finden auch Presse-Konferenzen statt.
Dabei sprechen die Medaillen-Gewinner
der Deutschen Paralympischen Mannschaft
mit Journalistinnen und Journalisten.

Das Deutsche Haus gibt es seit den Paralympischen Spielen
im Jahr 2010 in Vancouver. Das ist eine Stadt in Kanada.

Das Deutsche Haus in Rio 2016

Das Bild zeigt das Deutsche Haus in Rio. Es hat 4 Stockwerke. Das Dach besteht aus Palm-Blättern. Es hat eine dreieckige, spitze Form.
Das Deutsche Haus war 2016 im Strand-Club Barra Blue Beach Point in Rio.

Das Deutsche Haus war 2016 in einem Strand-Club in Rio
während der Olympischen Spiele und der Paralympischen Spiele.
Der Strand-Club hieß: Barra Blue Beach Point.
Von dort konnte man auf das Meer blicken.
Es gab viele Grün-Flächen.
Und es war eine ruhige Umgebung.

Das Haus lag am Rand des Stadt-Teils Barra.
Das ist im Süden von Rio de Janeiro.
Es war mitten in einem Naturschutz-Gebiet.
Das Haus war dort neben einer Lagune.
Eine Lagune ist ein kleines Gewässer.
Es ist vom Meer abgetrennt.

Das Deutsche Haus Paralympics in London 2012

Das Bild zeigt das Deutsche Haus Paralympics während der Spiele in London 2012. Es ist ein altes Backsteingebäude.
Das Backstein-Gebäude diente als Deutsches Haus während der Paralympischen Spiele in London 2010. Es ist das Museum of London Docklands.

In London war das Deutsche Haus Paralympics
im Museum of London Docklands.

Das war ein 200 Jahre altes Lager-Haus.
Es befindet sich im East End. Das ist ein Stadt-Teil in London.

Es gab Führungen für die Besucher des Deutschen Hauses
während der Olympischen Spiele und der Paralympischen Spiele.
Sie konnten dort etwas über die Geschichte von London erfahren.

Das Museum of London Docklands war nur ein paar Kilometer von den Sport-Stätten entfernt.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen